«

»

Jun 28 2009

Umweltschutz im Sportverein

Die Rigole entlang des Zauns wird nicht mehr zu sehen sein.

Die Rigole entlang des Zauns wird nicht mehr zu sehen sein.

TSV Rot-Weiß Auerbach erhält zweiten Preis beim Umwelt-Wettbewerb des Sportkreises Bergstraße

Mit dem Bau der vereinseigenen Sporthalle und des Jugendzentrums entstanden ca. 1460 m² Dachflächen. Das Regenwasser dieser Fläche sollte nicht in die Kanalisation gelangen sondern dem Boden zugeführt werden. Auf dem Gelände war nicht mehr genügend Fläche vorhanden um eine Muldenversickerung zu bauen.
Wir entschlossen uns daher zum Bau einer Rigolenversickerung. Auf einer Länge von 75 m wurde ein Rigolenrohr in ein Schotterbett eingelassen. Pro Jahr versickern durchschnittlich 1250 Kubikmeter Wasser in dieser Anlage und werden so dem Grundwasser wieder zugeführt.